Armageddon 1g Kräutermischung

Test: Armageddon 1g Kräutermischung

 Hallo Räucherfreaks! Ich bin Krautpro und darf euch heute die Räuchermischung Armageddon präsentieren.

Setting: Bin diesmal mit zwei Freunden bei mir in der Wohnung. Es ist Freitagabend und wir freuen uns schon darauf in geselliger Runde zu räuchern. Armageddon habe ich noch nie verräuchert und ich persönlich verräuchere neue Kräutermischungen am liebsten zusammen mit ein paar Freunden. Ist halt doch ein Event 😉

Und gleich zum Testbericht:

Beim Öffnen der Packung strömte mir ein angenehmer Duft der schwer zu beschreiben ist in die Nase. Auf jeden Fall etwas fruchtig, aber interessant und angenehm. Ich muss dazu sagen dass ich normalerweise überhaupt nicht auf fruchtige Düfte steh, aber in diesem Fall hat es mir der Geruch irgendwie angetan. Die Konsistenz war fein und somit gut zu händeln. Wieder einmal präparierte ich meine gewohnte ca. 0,2g Duftkerze und entzündete sie sogleich. Während des verräuchern des Duftstäbchens stellte sich bereits im ersten Drittel eine Duftwirkung bei jedem von uns ein. Angenehmer Duft der jedoch äußerst intensiv war. Wir hatten alle schon nach 5min ein Dauergrinsen auf und nach ungefähr 15 min war der Höhepunkt entgültig erreicht. Wir haben uns nebenbei eine Komödie reingezogen und da war halt echt eine Szene dabei wo es uns fast zerrissen hat vor lachen. Es war regelrecht anstrengend so viel zu lachen und ich war direkt froh als wir uns alle etwas beruhigt hatten und sich nach insgesamt 30min ein couching feeling breit machte. Bis dahin hat keiner von uns auch nur einen Gedanken daran verschwendet noch eine Duftkerze zu basteln.

Es dauerte eine weitere Stunde bis wir die erste Duftkerze beendet hatten und uns noch eine gemacht haben.

Fazit:

Durchaus empfehlenswert für gesellige Abende. Man hat kurzzeitig ein couching feeling aber ohne „böse lange darin zu verweilen“. Wir hatten alle Spaß und es ist keinem schlecht geworden oder sowas.

Armageddon gehört meiner Meinung nach aber zu den stärksten Räuchermischungen auf dem Markt und man sollt vorsichtig und sparsam damit umgehen.

Beste Grüße

Krautpro

YAMA 3g Erfahrungsbericht Räuchermischung

Testbericht über die Räuchermischung YAMA 3g

Hallo Räucherfans! Ich bin es wieder Euer Partagez. Ihr kennt mich ja schon, schliesslich bin ich schon seit Spice dabei. Es ist Mittwoch, und ich erwarte eine Bestellung. Der Postbote kommt immer so gegen vierzehn Uhr und so ist es auch Heute.

Er beglückt mich heut mit meiner Hausmarke  „Smile“ und vier Tester, über die ich Euch berichten

werde.

Zuerst habe ich mir Yama vorgenommen. Manko – kein Zippverschluss! Schade! Yama klingt wie ein bekannter Namensvetter hat mit diesem aber wenig zu tun. Vorab möchte ich sagen – ungeübte: FINGER WEG!!!!!

Ich schreibe das deswegen, weil ich seit einiger Zeit auch in den Foren stöbere und da wird Yama ganz schön angeprangert. Leute, mal Hand aufs Herz! Wer kauft schon gern Luft in Tüten für 30 Euro? Und wenn dann den so genannten „geübten Räucherprofis“, beim Atmen die Luft wegbleibt, dann sollten sie das Produkt wenigstens gut beschreiben und nicht gleich verdammen und wer dann noch das gute alte Ganja vermisst, der sollte sich fragen, warum er den Räucherweg eingeschlagen hat, denn das gute Ganja gibt es noch, ist aber leider verboten! Jetzt wollen wir aber nicht Politisch werden und zurück zum Produkt kommen. Die Rm ist hellgrün und fluffig in seiner Konsistenz, mit gelben Streifchen und kleinen lila Teilchen, die mich an Mary Joy – The best Clown in Town erinnern, was sich im Nachhinein dann doch mehr zum Kasperle zurück entwickelt hat. Ihr wisst ja, das ich es ein wenig strenger im Duft mag, aber hier sag ich noch mal: Finger weg für ungeübte!!

Ich mache mir eine Mischung zum verräuchern fertig und entzünde meinen Kelch. Der Duft  verbreitet sich sofort und der „Qualm“ raubt mir fasst den Atem. Ich würde es gern besser beschreiben aber ich muss ja in der Sprache der Rm bleiben. Auf jeden Fall bekomm ich gleich den „Glotz“ und mich durchstreift ein Kick, der ähnlich wie beim JGE im August/September diesen Jahres (2012) war, nur nicht ganz so heftig. Da hat man ja gedacht, man steht direkt beim Schamanen im Zelt.  Die regelmäßigen Räucherer wissen wo von ich rede. Aber weiter. Mein Gemütszustand geht von sentimental, über traurig bis belustigt und ablachend. Aber dazu müsst Ihr gut drauf sein, weil der Duft ganz schön in Euer „Innerstes“ zieht. Gott, was ging mir alles durch den Kopf. Leider, und ich bedauere das sehr, ist der Kick nach etwa 45-60 min vorbei, also gebe ich noch eine Mische in die Räucherschale und muss feststellen, dass ich mehr verräuchern muss um wieder da hin zu kommen wo ich vorher war, aber es klappt. Ich würde viele Seiten brauchen um zu beschreiben was da alles so in meinem Kopf abgegangen ist, aber ich fand es geil! Ich habe die hälfte der Packung meinem Kumpel mitgegeben, der Räucherstäbchen bevorzugt, aber mir den gleichen Kick bestätigte (leider auch die Mengensteigerung). Auch wenn es Dich anfangs in die Knie zwingt – schlafen ist nicht, denn Dein Kopf geht unentwegt und wenn man sich ein bisschen dran gewöhnt hat kann man sogar nach draußen, aber Finger weg von Fahrzeugen!!!!

Mein Fazit: 1. Finger Weg Für Ungeübte Oder Neue !!!

2. Ist eine Kostspielige Kräutermischung da mehr verräuchert werden muss, um

den selben Duft zu erreichen wie zuvor.

3. Mir hat der Ausflug gefallen, ist aber echt nichts für Träumer

Ich würde mir die  Räuchermischung ab und an mal antun, wenn ich mal den besonderen  Duft und ein Hammer Aroma erwarte. Zum gewöhnen oder täglichen gebrauch rate ich ab!!

Ich hoffe ich hab Euch nicht gelangweilt und verbleibe bis zum nächsten mal

Euer Partagez

P.S. Wenn Ihr Euch fragt wie der bei dem Zustand schreiben kann – alles notiert auf Zettel!